Schwierigkeiten

Schreibschwierigkeiten existieren bereits seit der Erfindung der Schrift und niemand ist davor gefeit. Im Gegenteil, je anspruchsvoller ein Schreibprojekt ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass man beim Schreiben ins Stocken gerät. Kleinere Hürden oder Schwierigkeiten sind insofern ganz normale Bestandteile des Schreibprozesses, mit denen alle Schreibenden irgendwie umgehen müssen. Oftmals finden Schreibende dabei selbstständig Lösungen und entwickeln individuelle Strategien, ohne sich dessen überhaupt bewusst zu sein.

Doch was, wenn das einmal nicht klappt? Wenn die üblichen Strategien plötzlich nicht mehr ans Ziel führen oder altbewährte Lösungen irgendwie nicht mehr so recht funktionieren? Wenn das Schreiben beschwerlich wird und die Lust langsam in Frust umschlägt?

Dann kann es sinnvoll sein, die üblichen Pfade zu verlassen und neue Wege zu beschreiten. Eine Schreibberatung kann dabei helfen, sich selbst als Schreibenden besser kennenzulernen, sich der eigenen Stärken bewusst zu werden und an individuellen Schwächen zu arbeiten, um sie in Stärken zu verwandeln.