Schwächen und Stärken

In einer defizitorientierten Gesellschaft wie der unseren ist Wertschätzung etwas, das oft viel zu kurz kommt. Die meisten Menschen setzen „konstruktives Feedback“ mit „konstruktiver Kritik“ gleich, mit einem „freundlichen Verriss“. Doch wer stets nur auf seine Schwächen hingewiesen wird, bekommt einen einseitig verzerrten Spiegel vorgehalten.

Ein konstruktives Feedback weist daher immer auf beides hin und kann dem Schreibenden somit ein realistischeres Bild von den eigenen Fähigkeiten zurückwerfen.